Schauspiel in vier Akten von Henrik Ibsen


Eines der weniger bekannten und - wie wir meinen, zu Unrecht - heute selten gespielten Ibsenstücke, das angesichts der gegenwärtigen Geschehnisse um gewisse Manager und ihre Machenschaften hochaktuell ist, und in dem auch wie in seinen späteren Stücken die Frauenfrage von großer Bedeutung ist.

In spannenden, teils grotesken Szenen erleben wir, wie der reiche und angesehene Konsul und Reeder Karsten Bernick, ein "Ehrenmann ohne Fehl und Tadel", ein Vorbild an Rechtschaffenheit, von seiner Vergangenheit eingeholt wird.

     

Eine vertuschte Liebesaffäre vor 20 Jahren und ein übles Gerücht, dem er damals nicht entgegentrat und das er zu seinen Gunsten ausnutzte, haben weitere Lügen und Unrechtmäßigkeiten zur Folge. In der Vorstellung, seiner Verpflichtung als Erbe eines großen traditionsreichen Familienunternehmens nachzukommen, verliert er jeden Kontakt zu seiner Umgebung. Die Menschen an seiner Seite werden zu Schachfiguren, die beliebig verschiebbar sind, sobald sie ihm oder dem vermeintlichen Wohl der Gesellschaft im Wege sind.

     


Gibt es einen anderen Karsten Bernick, einen, der sich befreien möchte aus seinem Lügengeflecht ? Seine ehemalige Verlobte Lona, von der er sich zugunsten seiner Karriere getrennt hat, glaubt daran.

 

Premiere 23.10.2008

Aufführungen im Oktober und November 2008

 

Mitwirkende

Konsul Bernick   Traugott Scholz
Betty Bernick   Barbara Dietzel
Olaf, ihr Sohn   Jonathan Nicolai
Martha Bernick   Ursula Rocke
Johann Tönnesen   Uwe Hemke
Lona Hessel   Gundula Schroeder
Hilmar Tönnesen   Karl Sebastian Schlatterer
Dina   Sarah Möger
Adjunkt Rörlund   Friedrich Oettler
Grosskaufmann Rummel   Wolf Gutschmidt
Kaufmann Vigeland   Peter Meurer
Krap, Prokurist   Johnny H. Younès
Aune   Peter Meurer
Frau Ruthild   Miriam Hardt / Carola Seidel
Hilda   Raika Nicolai
Frau Lynge   Ingrid Borggrefe
     
Inszenierung   Gundula Schroeder
     
Bühne   Gundula Schroeder
     
Beleuchtung, Ton   Sebastian Ingenfeld
     
Souffleuse, Regieassistenz   Eva Bäuerlein
Gisela Loewe
Sylvia Karl