Komödie in vier Akten von Oscar Wilde (1854 - 1900)


Auf geistreiche und höchst amüsante Weise erzählt das Stück von einem schon damals - Ende des 19. Jahrhunderts - nicht ganz unüblichen Fall von Korruption in der Politik.

     

"In unserer moralsüchtigen Zeit muss jeder als ein  Ausbund an Integrität und Unbestechlichkeit p o s i e r e n", sagt Mrs. Cheveley. Und genau das tut der bekannte Politiker Sir Robert Chiltern, der als junger Mann eine glänzende Karriere gemacht hat und nun im Außenministerium tätig ist - bis ihm in Gestalt der besagten Mrs. Cheveley der Skandal droht.

   

 
Das Fatale ist, dass für Sir Robert nicht nur die politische Laufbahn auf dem Spiel steht, sondern auch seine so wunderbare und vorbildliche Ehe in höchste Gefahr gerät. Wie mit Hilfe des guten Freundes Lord Goring auf elegante echt Wilde''sche Weise der Knoten schließlich gelöst wird, das wird hier natürlich noch nicht verraten.

Premiere 10.06.2005

Aufführungen im Juni und September 2005

 

Mitwirkende

Lord Caversham   Traugott Scholz
Lord Goring   Clint Christian Staak
Sir Robert Chiltern   Karl Sebastian Schlatterer
Vicomte De Nanjac   Peter Meurer
Mr. Montford   Peter Freiß,
Detlef Kerber
Mason, Chilterns Butler   Thomas Menck
Phipps, Gorings Butler   Peter Meurer
Lady Chiltern   Ursula Rocke
Lady Markby   Barbara Dietzel
Lady Basildon   Katharina Stehning
Mrs. Marchmont   Andrea Schlabs
Miss Mabel Chiltern   Sarah Möger
Mrs. Cheveley   Gundula Schroeder
     
Inszenierung   Gundula Schroeder
     
Bühne   Gundula Schroeder
Traugott Scholz
     
Beleuchtung, Ton   Jens Bruecken
     
Souffleuse, Regieassistenz   Eva Bäuerlein
Gisela Loewe