eine Kriminalkomödie mit schwarzem Humor von Joseph Kesselring


Brooklyn 1941. Im Hause der beiden Brewsterschwestern, die sich in rührender Weise um ihren etwas merkwürdigen jüngeren Bruder kümmern und die auch in der ganzen Nachbarschaft als Wohltäterinnen und Engel der Armen und Kranken bekannt sind, geschehen seltsame Dinge: Einsame ältere Herren, die im Hause der Brewstergeschwister ein Zimmer mieten wollen, verschwinden auf mysteriöse Weise. Mehr oder weniger durch Zufall stößt Neffe Mortimer, der als Theaterkritiker bei einer New Yorker Zeitung arbeitet, während eines Besuches bei seinen geliebten Tanten auf die "Spitze des Eisberges". Von nun an ist es mit der Ruhe in diesem "so friedlichen Haus" vorbei.

     

Als dann auch noch überraschend der vor mehr als 20 Jahren verschwundene Bruder Jonathan mit seinem Freund Dr. Einstein auftaucht, wird die Sache immer turbulenter.

   

 

Premiere 07.09.2007

Aufführungen im September, Oktober und November 2007

 

Mitwirkende

Abby Brewster   Gundula Schroeder
Martha Brewster   Ursula Rocke
Teddy Brewster   Peter Meurer
Mortimer Brewster   Clint Christian Staak
Jonathan Brewster   Karl Sebastian Schlatterer
Dr. Einstein   Traugott Scholz
Elaine Harper   Andrea Schlabs
Dr. Harper, Pfarrer   Klaus Oetjen
Brophy, Polizist   Johannes Schröder
Mr. Gibbs   Klaus Oetjen
Lieutenant Rooney   Klaus Oetjen
Miss O''Hara, Polizistin   Barbara Dietzel
Mr. Witherspoon   Detlef Kerber
     
Inszenierung   Gundula Schroeder
     
Bühne   Gundula Schroeder
Traugott Scholz
     
Beleuchtung, Ton   Sebastian Ingenfeld
     
Souffleuse, Regieassistenz   Eva Bäuerlein
Gisela Loewe
Sylvia Karl
     
Regieassistenz   Amelie Oettler
Amelie Müller